Hypnose-Spezialist | Elisabeth Walch

 

                                                                    Tel: +43 (0) 676 - 711 6558



Erfolgsberichte | Migräneangst

 
 

Erfolgsberichte | Mix | Videos 

 

Erfolgsberichte* - Angst vor Migräne

 

Hypnose beseitigt Angst vor Migräneanfällen!


Guten Morgen Frau Walch,

Migräne liegt bei uns in der Familie, somit wurde das bei mir mit bereits 6 Jahren
diagnostiziert. Schon damals erhielt ich Kinder-Aspirin gegen den Schmerz. Die
Migräne war mal schlimm, mal weniger schlimm, aber immer mit den selben
Symptomen verbunden: Erbrechen, Licht- u. Lärmempfindlichkeit bis hin zur
Arbeitsunfähigkeit an Migräne-Tagen. Man versucht so einiges, so haben auch mich
schon verschiedene Alternativen auf dem Weg gegen die Migräne begleitet,
angefangen von Bachblüten, Schüsslersalze, Augendiagnostik und Brottrunk (soll ja
angeblich die Ursachen für Migräne schon im Darm behandeln). Geholfen hat
irgendwie nichts gegen die Migräne.
Nach erneutem Aufsuchen eines Neurologen wurden diverse Medikamente an mir
versucht: Betablocker, Anti-Epilepsie-Tabletten (mit der Begründung: Migräne
beginnt dort, wo auch Epilepsie entsteht), Allergie- u. Histamintests, das volle
Sortiment, habe Tagebuch geschrieben über meinen Tagesablauf (Nahrung, Stress,
Schlaf, etc.). So bin ich von einem Medikament auf das nächste umgestellt worden,
Packungsbeilagen sollte man dabei tunlichst nicht lesen. Keines der Medikamente
sollte man einfach abrupt absetzen (lt. Beilage), dennoch wurde ich von jetzt auf
gleich wieder umgestellt, um vielleicht irgendwann mal zu der Bewilligung der
Gebietskrankenkasse zu kommen, um Botoxolinum auszuprobieren.
Dann kam der Wendepunkt, denn ich hatte einen Migräneanfall (während der
Versuchsphase) der sich für mich wie ein Schlaganfall anfüllte, musste kontrollieren
ob ich meine Gesichtszüge noch kontrollieren konnte.
Meine Tante erzählte mir von Elisabeth Walch und Hypnose, ich dachte, das versuch
ich, denn ich konnte nicht mehr, auch mein Ehemann konnte mich nicht mehr leiden
sehen. Gesagt, Termin ausgemacht und hingefahren.
Schon im Vorgespräch stellte sich heraus, ich hatte noch lange nicht alles versucht.
Von Übersäuerung im Körper und seine Folgen hatte ich kaum etwas gewusst. Ich
war erstaunt, ohne Erwartungen ließ ich mich also hypnotisieren. Es funktionierte, ich
war plötzlich frei von Migräne, nahm ein paar Nahrungsergänzungsmittel, verzichtete
weitgehend auf Kaffee und achtete auf die Qualität meiner Lebensmittel. Nach 9
„Migräne freien“ Wochen kam mal vereinzelt etwas Kopfschmerz, aber nichts
weltbewegendes.
Dank der Hypnose gegen die Angst vor meiner Migräne, bin ich runter von den
Medis, von früher mind. 2-3 Tomapyrins täglich auf null bis hin und wieder mal eine
bin ich frei, mein Leben und meine Ehe hat an Qualität gewonnen, ich kann Dinge
planen, die vorher meist abgesagt werden mussten, weil ich „wieder“ mit Migräne im
Bett lag. Ich bin frei von Kopfschmerz und das mit einfachsten Mittel, auch wenn der
Preis vorher doch etwas erschreckend war, hat sich diese Investition vollkommen
gelohnt und ich habe es tausendfach an Lebensqualität gewonnen.
Auch nach der letzten Hypnose fühl ich mich blendend, vielen lieben Dank.
Liebe Grüße
Claudia Kremmel, März 2014 (die Telefonnummer kann auf Anfrage gerne
weitergegeben werden).
 

*Haftungsausschluss

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine angebotenen Dienstleistungen/Klinische Hypnose nicht die Leistungen eines Arztes oder Heilpraktikers ersetzen und damit auch nicht vergleichbar sind. Es handelt sich bei allen Angaben der zu erwartenden Hypnoseergebnisse lediglich um Erfahrungswerte der Vergangenheit. Es kann jedoch in keiner Weise eine Garantie oder ein Versprechen abgegeben werden. Der Erfolg der Hypnose hängt auch zu einem Großteil von der Bereitschaft des Klienten, sich auf die Hypnose einzulassen ab. Durch die Tätigkeit als Hypnotiseurin grenze ich mich grundlegend von der Tätigkeit eines Arztes oder Heilpraktikers ab. Ich stelle weder Diagnosen noch gebe ich Heilversprechen ab! Ich behandle keinerlei Leiden mit medizinischem Hintergrund noch verabreiche ich Medikamente. Klienten, die wegen irgendeines Leidens in medizinischer Behandlung sind, sollten auf keinen Fall ohne vorherige Absprache mit ihrem Arzt diese Behandlung abbrechen. Ich arbeite grundsätzlich an der Prävention und Gesunderhaltung des Klienten und mache keine Heilversprechen.

 

coaching-privat

coaching-firmen

coaching-mental

eft

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.